Downhill - Streckenbeschreibung

line

Downhill - eine technisch rasante Abfahrt unterteilt in vier Abschnitte

1. Teil: Das „Bones Valley“ (Focken- und Knochentäle)
2. Teil: „Zorro“
3. Teil: „Fichtenwald"
4. Teil: „Stellung"

1. Teil: Das „Bones Valley“ (Focken- und Knochentäle)

Dieser obere Teil der Downhillstrecke ist eine mit 23 Kurven gespickte, flüssige Slalomstrecke. Dabei wird das „Bones Valley“, ein grober Schotterweg der vom Pionierweg zum Kinderfestplatz führt, insgesamt 17-mal überquert. Nach den ersten drei Kurven, die um Bäume und durch eine Steilkurve führen, kommt der „Sauser-Drop" oder auch „Baumstamm-Drop“ genannt. Ein Step-Down mit relativ flacher Landung, der aber auch umfahren werden kann. Nach 240 Metern Wegstrecke mit kleineren Sprüngen folgen mehrere längere Passagen im Wald, die mit steilen Abfahrten bzw. Sprüngen enden und das „Bones Valley“ dann wieder überqueren. Einige Bäume müssen sehr eng oder „auf Kontakt“ umfahren werden. Die Abfahrt wird nach 570 Metern Länge etwas flacher, zwei – manchmal unterschätzte – Anlieger werden links der Strecke zügig durchfahren. Der Abschluss des ersten Teils erfolgt über einen kleinen Sprung auf den „Ziehweg".

2. Teil: „Zorro“

Der „Zorro“ ist der steilste Teil der ganzen Strecke; kennzeichnend sind die zackigen Serpentinen des oberen Teils, die wie ein in den Berg eingemeißeltes „Z“ aussehen. Nach sechs engen Kurven folgt der „Zorro-Drop“. Die steile Strecke führt circa 20 Meter entlang der Falllinie auf einen quer verlaufenden Waldweg zu; dort muss im rechten Winkel nach rechts abgebogen werden, um auf den Pionierweg zu gelangen. Während des Rennens 2007 war entlang des Waldweges ein Fangzaun installiert, um jene Downhiller aufzufangen, die nicht nach rechts abgebogen waren; zu allen anderen Zeiten sind die Fahrer jedoch angehalten, ihr Tempo zu kontrollieren und nicht geradewegs in den Wald zu fliegen.
Der „Zorro-Drop“ kann auf der linken Seite der Strecke umfahren werden.

3. Teil: „Fichtenwald"

Nachdem man sich in einer scharfen Rechtskurve mit Anlieger vom „Zorro“ befreit hat, überquert man den Pionierweg und es folgen ca. 50 Meter Strecke, die einem Pumptrack ähnlich sind. Nach diesem Spaßsektor folgt die „Brütting-Kante“, die nur von erfahrenen Piloten gesprungen werden kann (kann links umfahren werden). Nach der Landung im „Fichtenwald" geht es nun mit Highspeed durch eine mit Wurzeln und kleinen Sprüngen gespickte Abfahrt in Richtung Stellung.

4. Teil: „Stellung"

Nun folgt eine Sprungkombination die aus drei großen Sprüngen besteht. Der Letzte geht über einen kleinen Bach und wurde als „Bach-Gap“ betitelt. Danach hat man die Wahl, sich über den großen „BiketheRock-Drop“ zu wagen oder über die zwei Steilkurven sich in Richtung Ziel zu bewegen. Die genaue Streckenführung ist dort nur am Rennwochenende zu sehen.
Geschafft!


Streckenplan

DH Streckenplan

Höhenprofil

DH Höhenprofil

PDF DH Streckenplan Streckenplan als PDF-Datei (630 KB)

 

Sponsoren, Freunde und Partner

... die uns unterstützen und jedes Jahr BiketheRock zu einem tollen Event machen!

KMCChain Advanced Sports Alfred Kolb AOK Ostwürttemberg Apprich Autowelt M+ Ingenieurbüro Bartsch Baumann beitune Betten.de BikeHouse Bopp Burkhardt Tiefbau Cratoni Der Hofladen Dowe Dreiz EMAG ENBW-ODR EURO S Markt Getränke Frank Frey Fuji FunAndBike Schreinerei Geissler Geist Projekt GEO Eichele-Bau Ghost Bikes Hirschbrauerei hofele Holzwarth Software ILG Reinigungstechnik Jagwire Jenewein Kolb Elektrotechnik KOPP Fliesen Kreissparkasse Ostalb Leicht Lingel Löwenmetzgerei Wahl Lotto Baden-Württemberg Lummerland mecom MHG Möhrle Bikes Muehlhaeuser M-Wave Primalat Quantor Reisebüro Rosenstein Renz REU REWE Richter Lighting Technologies Ritter Rosenstein Apotheke Rotor Schlenker Automaten Schwörer Haus Starz SUSA ultra SPORTS Wadde Bauunternehmen WERO WGV Wittek Württembergische Christian Grimminger
 

Kontakt

Eckhard Häffner
Tel.: 07173/181-50
E-Mail: Eckhard.Haeffner@heubach.de

Katrin Schwarze
Tel.: 07173/181-55
E-Mail: Katrin.Schwarze@heubach.de


Adresse

Stadt Heubach
Hauptstr. 53
73540 Heubach

LogoStadtHeubach